Premium Bier – Premiumbier.net

Das Bier des 31C3.

Meine Erfahrung mit Sachen die sich “Premium”, “Exquisit”, “Erlesen” oder so nennen, ist ja, dass sie das meistens tun um davon abzulenken, dass dem genau nicht so ist. Beim Premium ist das nicht viel anders. Wenn man über den frischen Hopfen (Kompliment!) hinweg ist, bleibt spätestens mit der zweiten Flasche eine gewisse Leere auf der Zunge zurück. Das verwundert mich insofern, als dass das Premium (laut Etikett) von der Weißenoher Klosterbrauerei gebraut wurde, die einige richtig gute Tropfen im Programm haben. Von denen war übrigens auch das Palastbier. Erinnert sich noch jemand?

IMG_4515.JPG

IMG_4523.JPG

Quartiermeister – Wittichenauer Stadtbrauerei

Die Flasche habe ich beim Karneval der Kulturen an einem Stand von Quartiermeister erworben. Es steht zwar nicht Pils drauf, aber ich denke da muss man nicht groß diskutieren. Die satte Herbheit und die blumige Hopfennote spricht für sich. Über das soziale Engagement, das sich die Macher auf die Flasche schreiben kann ich wenig sagen, aber das Bier, das sie sich brauen lassen, würde ich gerne noch öfter irgendwo sehen.

20130522-193558.jpg

20130522-193607.jpg

20130522-193613.jpg

Eschenbräu – Pils

Seit langem war ich mal wieder im PrimeTime Theater und war vorher noch in der PrimeTime Kantine. Dort wird Eschenbräu gereicht. Das Eschenbräu ist ein großes Fest für jeden Hopfenfan. Es erinnert fast schon an ein IPA aus Portland mit blumigen Noten. Mitteltolles Logo, tolles Bier!

20130217-131739.jpg

Gambertbräu – Förster Pils

“…das Bier bei dem die Würze stimmt.” Naja, sehe ich nicht ganz so. Das Förster Pils ist nicht schlecht, aber ausbaubar. Für ein Pils ist es schon ein wenig mild, etwas mehr oder besserer Hopfen täte ihm gut.

20130117-192743.jpg

20130117-192758.jpg

20130117-192804.jpg

Chatoe Rogue – Good Chit Pilsener

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Bier derart nach Hopfen riecht. Genauso wie meine Finger, nach der Hopfenernte neulich. Allerdings ist es nicht so bitter, wie man das dann erwarten würde, trotzdem tritt das Malz bei der Hopfigkeit völlig in den Hintergrund. Nach diesem Pils wird es schwierig nochmal ein Pils gut zu finden. Bemerkenswert ist ja außerdem, dass der Stammwürzegehalt in Grad Plato, die IBU (International Bitterness Unit) und die genauen Hopfen- und Hefesorten auf der Flasche angegeben sind. Respekt!

20121203-115654.jpg

20121203-115712.jpg

20121203-115724.jpg

Becher Bräu – Kräußenpils

Ich muss sagen das Kräußenpils aus der “ältesten Brauereigaststätte Bayreuths” ist ein gelungener Wurf aus unaufdringlich und gut. Es schmeckt zwar mehr wie ein herbes Helles als ein Pils, aber das kommt mir sehr gelegen. Wenn ich in der Gegend bin muss ich da mal einkehren.

20121115-191924.jpg

20121115-191939.jpg

Stara Cervisia Superior – Netto Markendiscount

Netto Markendiscount. Das lässt schon mal nichts Gutes erahnen, besonders, weil keine Brauerei für dieses Bier verantwortlich sein will. Tatsächlich ist das Stara auch eher wässrig-minderaromatisch. In Bayern würde man lätschad sagen und der Berliner würde es als Lorke bezeichnen. Mannmannmann!

Eins muss man aber sagen: Der Geschmack, der tatsächlich enthalten ist, ist konsensfähig abgestimmt. Es könnte halt gerne eine ganze Menge mehr davon sein.

[Edit 28.1.2016]: Ich habe die Kommentare abgeschaltet, weil einfach zu viele Leute geschrieben haben (mehr als bei allen anderen Beiträgen zusammen), wie toll sie das Bier finden und das es ihnen doch so gut schmecke. Das mag durchaus sein und es ist bestimmt ganz toll für Euch. Aber es riecht mir ein wenig zu streng nach Astroturfing.

20120916-214309.jpg

20120916-214321.jpg

20120916-214331.jpg

Reh Bier – Pils

Für ein Pils recht unbitter, hat das Reh Bier Pils eher was von einem herben bayrischen Hellen. Mir erscheint die Namensgebung dadurch etwas ungeschickt, weil ein echter Pilsfan möglicherweise die Nase rümpft, während ein Pilshasser gar nicht erst zugreift. Das ist schade, es ist ein leckeres Bier, das ich auch (oder gerade) nicht-Pilstrinkern empfehlen würde. Die Brauerei Reh sollte die Namensgebung noch einmal überdenken, ansonsten macht sie alles richtig!

20120915-232713.jpg

20120915-232726.jpg